Hunderte Teilnehmer beim Autokorso für den Frieden

Bei der Performance „Autokorso für den Frieden“ der Weimarer Initiative „Welt ohne Waffen“ rollten am Mittwoch zahlreiche Autos über die Friedensstrasse. Die Aktion stand im Zeichen der Forderung nach Friedensverhandlungen und weltweiter Abrüstung vor dem Hintergrund der aktuellen Vollversammlung der UNO. In Kooperation mit dem Kulturschaufenster, dem editionsverlag blueprint und ATTAC konnten zahlreiche Unterschriften für die Ratifizierung des Atomwaffenverbotsvertrag durch die Bundesrepublik Deutschland gesammelt werden. Redebeiträge kamen unter anderem von Max Welch (Bauhaus-Uni Weimar), Michael Fricke (ATTAC) und der Initiative PEACE SCOUTS (www.peace-scouts.org). Für Live-Musik sorgte Olaf Bessert. Der 21.September gilt als weltweiter Friedenstag und wurde vor 20 Jahren von der UNO ins Leben gerufen.