Ansprache am Gedenkstein für die Opfer der Flugkatastrophe vom 28.August 1988

26.September 2015 im Rahmen der Ramstein-Aktionstage

 

Liebe Freundinnen und Freunde, sehr geehrte Damen und Herren,

wir gedenken hier der 70 Toten und etwa 1000 Verletzten, die am Flugtag Ramstein vor 17 Jahren zu Opfern beispielloser militärischer Hybris geworden sind. Flugtage dieser Art, bei denen Kunstflug über den Köpfen hunderttausender Besucherinnen und Besuchern, darunter viele Kinder, gezeigt worden ist, wurden umgehend durch den Bundestag für die Bundesrepublik Deutschland verboten. In den USA fanden solche Darbietungen weiterhin statt. Immerhin: am einzigen Flugplatztag auf der Ramstein Air Base, zu dem die US-Streitkräfte noch 1998 einzuladen gewagt haben, blieben die Flugzeuge am Boden. ...weiterlesen "Vom Ausstieg aus der Dankbarkeitsfalle, Roland Vogt (2015)"

von Roland Vogt

25 Staaten der Erde haben zurzeit keine militärische Streitmacht. In Europa gehören dazu Andorra, Island, Liechtenstein, Monaco, San Marino und Vatikanstadt. Außer Liechtenstein haben sie die Landesverteidigung einer Schutzmacht anvertraut. Sie sind damit aus pazifistischer Sicht kein besonders überzeugendes Beispiel für Militärfreiheit. Island ist sogar NATO-Mitglied und hat ein Verteidigungsabkommen mit den USA, die von 1951 bis 2006 auf der Insel einen Militärstützpunkt unterhielten. Liechtenstein hingegen hat 1868 seine Streitkräfte nach Auflösung des Deutschen Bundes aus Kostengründen abgeschafft, nachdem die Verpflichtung zur Truppenstellung für das Deutsche Bundesheer entfallen war. Es gibt –entgegen anderslautenden Behauptungen- auch kein Verteidigungsbündnis zwischen der Schweiz und Liechtenstein. ...weiterlesen "Eine Gesellschaft ohne Rüstung und Militär-welche Anforderungen an Konversion stellen sich?"